Energiewende - Herausforderungen und Chancen

Bis 2030 sollen 100 % des heimischen Strombedarfs (national bilanziell) durch erneuerbare Energieträger gedeckt sein, bis 2040 will Österreich klimaneutral sein. Technisch ist die Energiewende machbar, innovative Technologien können sie unterstützen.

Die dringend notwendigen Investitionen in die Infrastruktur benötigen allerdings noch entsprechende Rahmenbedingungen, wie etwa deutlich kürzere Genehmigungsverfahren. Dann ist die Energiewende eine große Chance für Österreichs Wirtschaft.

Die OVE Energietechnik vereint Vertreter:innen aus Energieunternehmen, Elektroindustrie, Wissenschaft und Behörden und fördert die wissenschaftliche und technische Weiterentwicklung der elektrischen Energietechnik.

Aktuelles

back
next
#Energiewende

Elektromobilität ist ein zentraler Baustein auf dem Weg zu einer klimaneutralen Gesellschaft. Aktuelle Herausforderungen sowie Entwicklungen im Mobilitätssektor standen im Mittelpunkt des ersten Runden Tisches zum Thema Elektromobilität auf Initiative des OVE.

OVE- Runder Tisch Energiegemeinschaften
#OVE News#Energiewende

Energiegemeinschaften sollen künftig fixer Bestandteil unseres Energiesystems sein. Ihr Erfolg hängt allerdings von ihrer Einbindung in die bestehende Infrastruktur ab. Der OVE initiiert daher Diskussionsrunden mit Expert:innen über die notwendigen Rahmenbedingungen.

#OVE News#Energiewende

Die Energiewende stellt uns vor enorme Herausforderungen. Im Interview mit der e+i spricht Gerhard Fida, Geschäftsführer Wiener Netze GmbH, über mögliche Lösungsansätze.

Gewinner OVE Innovation Award 2022
#OVE News#Energiewende

Der erste OVE Innovation Award geht an ein Team des Spitzenforschungszentrums Silicon Austria Labs für eine Innovation aus dem Bereich Antriebstechnik und Leistungselektronik: Die Tiny Power Box ist ein besonders kompaktes, leichtes und energieeffizientes On-Board-Ladegerät für…

#OVE News#Energiewende

Mehr als 220 Expertinnen und Experten diskutierten bei der OVE-Energietechnik-Tagung in Graz Herausforderungen und aktuelle Lösungsansätze in der Energietechnik. Im Rahmen der Tagung wurden auch wieder die OVE-Energietechnik-Preise vergeben.

Pressekonferenz zum Auftakt der OVE-Energietechnik-Tagung 2022
#OVE News#Energiewende

Energiekrise und Versorgungssicherheit machen den Ausbau der Erneuerbaren Energien dringender denn je. Das erfordert umfangreiche Investitionen, temporär sei auch eine Entkoppelung der Strom- und Gaspreise notwendig. So der Tenor der heutigen Pressekonferenz anlässlich der…

#OVE News#Energiewende

Die explodierenden Energiepreise bringen die heimischen Unternehmen zunehmend in existenzielle Nöte und gefährden den Wirtschaftsstandort Österreich. Um einer drohenden De-Industrialisierung Österreichs und Europas entgegenzutreten, muss die Politik massiv gegensteuern.

#OVE News#Energiewende

Mit intelligenter Gebäudetechnik lässt sich im Gebäudebereich Energie und CO₂ einsparen. Wie das funktionieren kann, erfahren Sie in unserer aktuellen Studie "CO₂ Einsparungspotentiale im Gebäudebereich".

OVE-Präsident Kari Kapsch
#OVE News#Energiewende

Die Turbulenzen am Strommarkt gefährden nicht nur die europäische und österreichische Wirtschaft. Sie sind auch eine massive Belastung für private Haushalte und stellen damit insgesamt eine enorme soziale Herausforderung dar. Der OVE appelliert daher an die verantwortlichen…

Verbandszeitschrift e+i
#OVE News#Energiewende

Sonja Wogrin, Leiterin des Instituts für Elektrizitätswirtschaft und Energieinnovation an der TU Graz, sprach mit der e+i über Forschungsschwerpunkte, Energiewende und Klimaneutralität, das Wunderwerk der Technik sowie die Vorzüge der Wissenschaft.

Kari Kapsch, OVE-Präsident
#OVE News#Energiewende

Der OVE begrüßt die Vorschläge des Klimaschutzministeriums zur Beschleunigung der Energiewende. Die Politik reagiere damit auf wesentliche Forderungen der Branche, so OVE-Präsident Kari Kapsch.

#OVE News#Energiewende

Die Physikerin Brigitte Bach steht nach einer beeindruckenden Karriere in der Energietechnik seit einem Jahr an der Spitze der Salzburg AG. Im Interview mit der e+i spricht sie über die Energiewende und ihr Engagement für mehr Frauen in der Technik.

27
TWh zusätzlicher Ökostrom

Künftig sollen 27 Terawattstunden zusätzlich aus Windkraft (plus 10 TWh) und Photovoltaik (plus 11 TWh), sowie aus Wasserkraft (plus 5 TWh) und Biomasse (plus 1 TWh) generiert werden.

11
Millionen Euro

Der Bedarf an Notmaßnahmen, um Überlastungen im Stromnetz zu verhindern und die sichere Stromversorgung zu gewährleisten, ist zuletzt wieder deutlich gestiegen. Alleine im ersten Quartal 2022 haben sie Kosten in der Höhe von rund 11 Millionen Euro verursacht.

75
Prozent aus Erneuerbaren Quellen

Größenordnungen beim Strommarkt sind für den Laien etwas schwer zu überschauen, derzeit kommt der Strom übers Jahr gesehen zu 75 Prozent aus Erneuerbaren Quellen, vor allem aus den Laufkraftwerken der Donau.

100
Prozent aus erneuerbarer Energie

Bis zum Jahr 2030 soll der Stromverbrauch zu 100 % (national bilanziell) durch erneuerbare Energieträger abgedeckt werden. Gleichzeitig gilt es, sowohl Versorgungssicherheit als auch Wettbewerbsfähigkeit und Leistbarkeit weiterhin sicherzustellen.

DC-Initiative
Innovative DC-Technologien

Gleichstromtechnologien könnten in unserem künftigen Stromsystem eine wesentliche Rolle spielen. Die DC-Initiative des OVE bietet eine Plattform für Austausch und Vernetzung.

Projekt ProSafE²
Projekt ProSafE²

Im Rahmen des Projekts evaluieren die Forschungspartner Gleichstrom-Ladestationen und entwickeln einen praxistauglichen Ablauf zur wiederkehrenden Prüfung.

Aktuelle Veranstaltungen und Seminare

18.01.2023
09:00 - 16:00 Uhr
Auf auf welche technischen und rechtlichen Rahmenbedingungen muss bei der Installation einer PV-Anlage Rücksicht genommen werden? Was muss beachtet werden, damit jeder die Sonnenenergie für sich nutzen kann?
24.01.2023
09:00 - 16:00 Uhr
Sie planen, errichten oder prüfen AC-Ladestationen für Elektrofahrzeuge? In diesem Seminar erfahren Sie worauf es dabei ankommt.
23.01.2023
09:00 - 16:00 Uhr
In diesem Seminar erläutern wir Ihnen die Erfordernisse für die Errichtung, den Betrieb und die Prüfung von Not- und Sicherheitsbeleuchtungen.
Erhalten Sie hier einen Überblick über die Positionen des OVE zur Energiewende.
Positionen des OVE