Mensch & Digitalisierung

Ambient Assisted Living - AAL
Ambient Assisted Living

Die steigende Lebenserwartung erfordert Lösungskonzepte für Mobilität in allen Lebenslagen und Selbstständigkeit bis ins hohe Lebensalter.

Neue Informations- und Kommunikationstechnologien ermöglichen komplett neue Konzepte, um die Anforderungen an das Gesundheitssystem zu bewältigen und die Lebensqualität auch im Alter hoch zu halten. Neue Informationstechnologien sowie Breitbandnetze können qualitativ hochwertige Kommunikationsverbindungen zwischen einer zu versorgenden Person und dem medizinischen Personal schaffen und bilden so die Grundlage für ein Gesundheitssystem der nächsten Generation (E-Health).

Die Arbeitsgruppe AAL beleuchtet das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven.

 

Arbeitsgruppenleiter:
Uli Waibel​, Generalsekretär AAL AUSTRIA – Innovationsplattform für intelligente Assistenz im Alltag
uli.waibel(at)aal.at

Homo Digitalis
Homo Digitalis

Neue Technologien ziehen mit rasanter Geschwindigkeit in unsere Lebenswelt ein und erfordern ein Nachdenken, wie wir als Gesellschaft damit umgehen.

Ob autonome Fahrzeuge oder so genannte „ethische Algorithmen“ in der Künstlichen Intelligenz – es ist mittlerweile nicht mehr damit getan, Technik einfach nur zuverlässig zu bauen. Gerade am Beispiel der rasanten Entwicklung des Internets zeigt sich, dass nach einiger Zeit gar nicht bedachte Kollateralphänomene in unsere Lebenswelt einziehen. Diese erfordern ein fundamentales Nachdenken darüber, wie wir als Gesellschaft damit umgehen können und sollen.


Die Arbeitsgruppe Homo Digitalis befasst sich mit eben diesen Fragestellungen.

 

Arbeitsgruppenleiter:
Univ.-Prof. Dr. Peter Reichl
Universität Wien, Forschungsgruppe Cooperative Systems
peter.reichl(at)univie.ac.at

Social Media
Social Media

Soziale Medien und globale Plattformen verändern die Gesellschaft – wir brauchen ein Internet, radikal neu gedacht.

Wir erfahren die rasant fortschreitende Digitalisierung in all unseren Lebensbereichen. Dabei fokussieren wir uns weltweit sehr stark auf die positiven Effekte wie Innovation, neue Geschäftsmöglichkeiten oder neue Ökosysteme. Was aber Digitalisierung neben der eigentlichen technischen Transformation – vom Datensammeln bis hin zur Schaffung verschiedener Analysemethoden – viel grundlegender bedeutet und wie sich unsere Gesellschaft durch die Digitalisierung in Veränderung befindet, wird viel zu wenig beachtet.

Die Arbeitsgruppe "Social Media" erörtert unterschiedliche Aspekte für ein besseres Verständnis der gerade stattfindenden Transformation in unserer Gesellschaft.

 

Arbeitsgruppenleiter:
Dipl.-Ing. Helmut Leopold, PhD
Präsident der OVE Informationstechnik
Head of Center for Digital Safety & Security
AIT Austrian Institute of Technology GmbH
Helmut.Leopold(at)ait.ac.at

Aktuelles

back
next
#Digitalisierung#Mensch & Digitalisierung

AAL-Innovationen verfolgen ein gemeinsames Ziel: pflegenden und zu betreuenden Menschen den Alltag zu erleichtern.

#Digitalisierung#Mensch & Digitalisierung

Bis vor Kurzem waren AAL-Entwicklungen im Kontext mobiler/häuslicher Pflege nicht im Fokus des Pflege- und Betreuungssektors. ilogs healthcare bietet nun mit dem JAMES Tablet eine innovative Lösung.

#Digitalisierung#Mensch & Digitalisierung

Texible WISBI unterstützt das Pflegepersonal und pflegende Angehörige, indem die Betteinlage einen automatischen Alarm aussendet, sobald die zu pflegende Person das Bett verlässt oder sich auf einer feuchten Unterlage befindet.

#Digitalisierung#Mensch & Digitalisierung

Der P.SYS Bettmonitor ist eine selbstlernende Assistenzlösung, die selbstständig Hilfe ruft, wenn die betroffene Person dazu nicht in der Lage ist.

#Digitalisierung#Mensch & Digitalisierung

Bei DigiCare handelt es sich um eine Screening- und Trainingssoftware für pflegebedürftige Menschen zur Verbesserung ihrer körperlichen Fähigkeiten.

#OVE News#Digitalisierung

Wir Österreicher:innen neigen zur Wissenschaftsskepsis. So zumindest die Interpretation der Ergebnisse der letzten Eurobarometer-Umfrage. Der vorliegende OVE Informationstechnik-Newsletter mit Schwerpunkt "Social Media" fokussiert auf interessante Fragestellungen zu diesem Thema.

#OVE News#Digitalisierung

Mit der per Mausklick möglichen Vernetzung in Gesinnungsgemeinschaften können unbelegte Behauptungen großflächig verteilt werden. Die so ausgelöste Segmentierung des Meinungsspektrums verunmöglicht of einen offenen Blick über den geistigen Tellerrand.

#OVE News#Digitalisierung

Populistische und identitätspolitische Strömungen haben Wissenschaftsfeindlichkeit in der Gesellschaft befördert. Über breitenwirksame Medien kontinuierlich bereitgestellte valide Informationen sind wichtig und helfen, die Faktenlage zutreffend einzuschätzen.

#OVE News#Mensch & Digitalisierung

Das Verhältnis von Wissenschaft und Gesellschaft ist vielschichtig. Österreicher:innen gelten im europäischen Umfeld als besonders wissenschaftsskeptisch. Was aber Wissenschaftsskepsis genau meint, ist aktuell nicht geklärt.

#OVE News#Digitalisierung

Sind Österreicher:innen wissenschaftsfeindlich, oder handelt es sich eher um eine tiefe Ambivalenz gegenüber Wissenschaft, in dem Sinne, dass Wissenschaft nie wirklich in der Alltagskultur unserer Gesellschaft angekommen ist?

#News#Digitalisierung

Leitprojekte sind umfangreiche kooperative Forschungs- und Entwicklungsprojekte mehrerer Konsorti-alpartner mit einer Signalwirkung für einen oder mehrere Wirtschaftszweige. Die hier vorgestelltenLeitprojekte Tele CareHub und Linked Care beschäftigen sich beide mit…

#Digitalisierung#Mensch & Digitalisierung

Mit TeleCareHub soll die Telepflege in Österreich zu einer breiten Anwendung in der Praxis gebracht werden. Dazu gilt es, jene Qualitätsstandards für Lösungen der Gesundheitsversorgung zu garantieren, die in Deutschland schon heute für eine „App auf Rezept“ gelten. Der…