Internationale elektrotechnische Normung: Weiterer Wahlerfolg

Bernhard Spalt, Referent OVE Standardization, wurde als Experte in die Sherpa-Untergruppe zur Vorbereitung des "High-Level Forum on European Standardisation" gewählt. Die Sherpa-Untergruppe unterstützt die Zielsetzungen des High-Level Forums: den EU-Binnenmarkt grüner, resilienter und nachhaltiger zu gestalten und die damit verbundenen Normungsaktivitäten zu ermitteln.

Die Sherpa-Untergruppe sowie das High-Level Forum on European Standardisation sind wichtige Meilensteine im Rahmen der EU-Standardisierungsstrategie.


 

Im Meeting der ISO/IEC/ITU Standardization Programme Coordination Group (SPCG) am 5.12.2022 wurde Christian Gabriel, Leiter OVE-Standardization, zum nächsten Vorsitzenden gewählt.

SPCG koordiniert neue Normungsaktivitäten von IEC (International Electrotechnical Commission), ISO und ITU sowie bestehende Kooperationen.


 

Daniel Herbst/Technische Universität Graz ist ab sofort Mitglied in der SMB Strategic Group SG11 Hot Topic Radar, das wurde vom IEC (International Electrotechnical Commission)  Standardization Management Board SMB einstimmig bestätigt.

Die SG11 befasst sich mit aktuellen Trendthemen und deren Aufnahme in das Normungsprogramm. Daniel Herbst ist in vielen verschiedenen Funktionen aktiver österreichischer Normungsexperte, IEC Young Professional 2022 und Mitglied des OVE Standardization Next Leadership Programms.


 

Mehr Sichtbarkeit und Einfluss für die österreichische elektrotechnische Normung im internationalen Umfeld bedeutet dieser Wahlerfolg: Bei der Generalversammlung von CENELEC am 23.06.2022 wurde Karl-Heinz Mayer (Eaton Austria) zum Vice President Finance gewählt.

Karl-Heinz Mayer hat als Mitglied des CENELEC Verwaltungsrats sein Engagement für die elektrotechnische Normung bereits unter Beweis gestellt.


 

Eva Kratky, OVE Standardization Verkauf, zieht in das IEC Diversity Advisory Committee (DAC) ein.

Damit ist Österreich nach 116 Jahren erstmals mit einer Kandidatin in einem IEC Management Gremium vertreten.


 

Im März 2022 wurde Günter Idinger, Präsident des Nationalkomitees von CENELEC und IEC, in das neue IEC Business Advisory Committee (BAC) gewählt. Damit ist Österreich in der internationalen elektrotechnischen Normung so gut vertreten wie noch nie.  

Günter Idinger (Eaton) wurde mit hohem Zuspruch in das neue IEC Business Advisory Committee (BAC) gewählt. Das BAC fasst zahlreiche bestehende IEC Beratungsgremien unter einem Dach zusammen und wird künftig einen sehr starken Einfluss auf die Managemententscheidungen von IEC haben.


 

Auch in weiteren internationalen Gremien der elektrotechnischen Normung ist Österreich aktuell vertreten: Werner Fischer (Siemens) vertritt die österreichischen Interessen im IEC Board, Christian Gabriel (OVE) repräsentiert Österreich gemeinsam mit Josef Feichtinger (Fronius) im Standardization Management Board von IEC und Karl-Heinz Mayer (Eaton) ist gewähltes österreichisches Mitglied im CENELEC Verwaltungsrat.

Christian Gabriel, Leiter OVE Standardization, zeigt sich erfreut über die Wahlerfolge: "Die Internationalisierung Europas in der elektrotechnischen Normung ist bedeutender denn je. Für Österreich sind die Wahlerfolge in den internationalen Gremien daher ein wichtiges und starkes Zeichen.“