Die OVE-Energietechnik-Preisträger 2020

Am 5. November wurden die OVE-Energietechnik-Preise übergeben. Wir freuen uns, Ihnen hier die Preisträger und ihre prämierten Arbeiten vorstellen zu dürfen:

  • Kategorie „Projektarbeiten (HTL-Diplomarbeiten)“: Sebastian Neuhofer, Jakob Buchsteiner, Thomas Eibl, und Moritz Taferner, Höhere Technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt Salzburg

In ihrer prämierten Diplomarbeit haben die Schüler ein gestengesteuertes Robotersystem entwickelt:  Ein Handschuh aus dem 3D-Drucker überträgt die Bewegungen von Hand und Fingern auf einen mobilen Roboterarm.

  • 1. Preis in der Kategorie „Abschlussarbeiten an FHs und Universitäten“:  Oleksandr Melnyk, MSc, FH Technikum Wien

Wie können erneuerbare Energiequellen in die Energieversorgungssysteme von Gebäuden integriert werden? Anhand von dynamischen Simulationen zeigt Oleksandr Melnyk in seiner Masterarbeit, welche CO2-Einsparungen ohne Komforteinbußen möglich sind.

  • 2. Preis in der Kategorie „Abschlussarbeiten an FHs und Universitäten“:  DI Dr. Christian Diendorfer, WU Executive Academy 

Um die Blockchain-Technologie ist in letzter Zeit ein regelrechter Hype entstanden. Aber wie erkennen Unternehmen den richtigen Zeitpunkt für den Einstieg in diese Technologie? Und wie minimieren sie das Risiko für Fehlinvestitionen? Christian Diendorfer stellt in seiner MBA Masterarbeit ein Decision Model vor, das Unternehmen bei ihrer Entscheidung unterstützen kann.

 

Der OVE gratuliert allen Preisträgern sehr herzlich!

 

Einreichungen für den OVE-Energietechnik-Preis 2021 sind ab dem 1. April 2021 möglich. Alle weiteren Informationen finden Sie hier.

Foto-Credit: AdobeStock/Alberto Masnovo