OVE E 8101 und OVE-Richtlinie R 12-2 – Niederspannungsanlagen und ergänzender Brandschutz

Seit 9. Juli 2020 ist die Elektrotechnikverordnung ETV 2020 in Kraft. Damit sind auch die Anwendung und die Rechtssicherheit der OVE E 8101 klar festgelegt.

Die Elektrotechnikverordnung ETV 2020 dient wie zuvor der Regelung der Sicherheit elektrischer Anlagen und Betriebsmittel sowie anderer Anlagen in deren Einflussbereich. Die wesentlichen Neuerungen: Die Liste der verbindlichen Normen ist deutlich kürzer. Nur noch rein österreichische elektrotechnische Normen und elektrotechnische Referenzdokumente können zukünftig verbindlich erklärt werden.

1. Rechtssicherheit bei Anwendung der OVE E 8101

Eine dieser kundgemachten Normen ist die OVE E 8101:2019-01-01 „Elektrische Niederspannungsanlagen“. Mit der Kundmachung dieser Norm und unter gleichzeitiger Zurückziehung der veralteten verbindlichen Normen (ÖVE/ÖNORM E 8001, ÖVE-EN 1) ist die Anwendung und somit auch die Rechtssicherheit bezüglich der Errichtungsbestimmungen für elektrische Anlagen klar festgelegt.

Ein detaillierter Einblick zur anerkannten Regel der Technik OVE E 8101 und den bei der Errichtung von Niederspannungsanlagen zu beachtenden wesentliche Änderungen werden in diesem OVE Academy-Seminar vermittelt. 

Weiters werden auch die ergänzenden und z.T. neuen Brandschutzmaßnahmen für elektrische Niederspannungsanlagen zufolge der OVE-Richtlinie R 12-2 behandelt.

2. Rechtsstatus und Struktur der Errichtungsbestimmung OVE E 8101

  •   Übersicht
  •   Wichtige Teile im Detail
  •   Übersetzungshilfe für die früher verbindlichen Bestimmungen ÖVE/ÖNORM E 8001 Reihe + ÖVE-EN 1 Reihe, ÖVE/ÖNORM E 8002 und ÖVE/ÖNORM E 8007 

3. Wesentliche Änderungen im Überblick 

  •   Begriffliche Änderungen (z.B. Schutzvorkehrungen vs. Schutzmaßnahme, Schutz-/Funktionserdungsleiter)
  •   Äußere Einflüsse (Tabelle 51.A)
  •   Zusätzlicher Schutz   
  •   Störlichtbogenschalter AFDD
  •   Spannungsabfall
  •   Kabel und Leitungsanlagen (z.B. neue Verlegearten, Reduktionsfaktor für oberwellenbehaftete Ströme)
  •   Grundsätzliche Anforderungen für EMV-Maßnahmen
  •   Änderungen bei Erst- und Wiederholungsprüfungen 

4. Wesentliche Inhalte der OVE Richtlinie R 12-2

  •   Erweiterter Geltungsbereich für die Errichtung von Sicherheitsbeleuchtungsanlagen
  •   Detailliertere Aufstellungsbedingungen für Gruppen- und Zentralbatterieanlagen
  •   Brandschutztechnische Anforderungen für notwendige Treppenhäuser und entlang von gesicherten Fluchtbereichen

Zielgruppe:

  • Personen, die mit der Planung und Installation von elektrischen Anlagen betraut sind
  • Sachverständige
  • Brandschutztechniker:innen
  • Vertreter:innen von Behörden und verwandten Fachgebieten
Termin und Ort
Termin und Ort
29.02.2024
09:00 - 16:00 Uhr
Termin und Ort
OVE Academy Galerie
Eschenbachgasse 9
1010 Wien
Preise und Anmeldung
€ 590
OVE-Mitglied (zzgl. gesetzl. USt.)
€ 640
Normalpreis (zzgl. gesetzl. USt.)

Anmerkungen:

    Die Seminarkosten beinhalten die Pausenverpflegung, Mittagsessen, die Seminarunterlagen und die Teilnahmebestätigung.

     

    Haben Sie noch weitere Fragen?
    Wir helfen Ihnen gerne weiter.
    OVE - Mitgliedspreis
    Möchten Sie künftig vom OVE-Mitgliedspreis profitieren? Informieren Sie sich hier über eine