Stationäre Batteriespeicher: Wirtschaftlichkeit, technische Planung und sicherer Betrieb

Mit der Marktreife der Lithium-Ionen-Technologie hat sich die Verwendung von Batterien mit rasanter Geschwindigkeit in vielen Lebensbereichen etabliert. Sei es die Anwendung als Antriebsquelle für Elektrofahrzeuge, für akkubetriebene Werkzeuge, Heimspeicher in Verbindung mit Photovoltaik oder stationäre Speicher, welchen in der Energieversorgung eine immer wichtigere Rolle zukommt.

Vor der Planung und Realisierung stationärer Batteriespeicher ist die Wirtschaftlichkeitsanalyse essenziell. Oft haben Interessenten den Fokus auf einer Zielgröße z.B. der Abdeckung des Eigenbedarfs und damit der Erhöhung der energetischen Autonomie. Damit der Speicher kostendeckend eingesetzt werden kann, sind in der Regel jedoch weitere Use-Cases zu erarbeiten. Durch den Einsatz von Multi-Use Speichern lassen sich eigene Zielgrößen erreichen und gleichzeitig lässt sich das Speichersystem kommerzialisieren.

Die Teilnehmenden dieses Seminars erfahren über Anwendungsfälle von Batteriespeichersystemen, deren Funktionsweise sowie zugehörige Auslegungskriterien.

Inhalt:

Dieses Seminar beschäftigt sich mit dem rentablen und sicheren Umgang mit Batteriespeichersystemen und gibt einen Überblick über aktuelle Normen, Regeln der Technik und brandschutztechnische Anforderungen. Anhand konkreter Projektbeispiele werden die wichtigsten Installationsanforderungen besprochen und die Vermarktungsmöglichkeiten wirtschaftlich analysiert. Neben einem umfassenden Überblick über Entwicklungen und Trends stellen verschiedene Betriebsarten und Anwendungsfälle sowie die Anlagenintegration mit Hinblick auf Lastmanagement und Verbrauchsoptimierung einen Schwerpunkt dar. Die optimale Herangehensweise von der Planung über die Bewilligung, Installation und Inbetriebnahme sowie wiederkehrende Prüfungen werden ein zentrales Thema sein.

Schwerpunkte:

  • Use-Cases für stationäre Batteriespeicher/Berechnung der Wirtschaftlichkeit
  • Rechtliche und normative Planungsgrundlagen
  • Bewilligungsnotwendigkeiten und Genehmigungsprozesse
  • Technologischer Überblick und Entwicklungen
  • Brandschutztechnische Anforderungen
  • Sicherheitsmaßnahmen und Transportbestimmungen
  • Betriebsarten, Systemkonzepte und Anwendungsmöglichkeiten
  • Anlageninbetriebnahme, Erstprüfung und wiederkehrende Prüfungen

Zielgruppe:

  • Personen, die mit Planung, Errichtung und Betrieb von Batteriespeichersystemen betraut sind
  • Fachkräfte, die wiederkehrende Prüfungen an Batteriespeichersystemen durchführen

Voraussetzungen:

  • Elektrotechnische Vorkenntnisse vorausgesetzt
  • Vorkenntnisse im Bereich Photovoltaik sind empfehlenswert

Online-Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung einen Zugangslink per E-Mail.

 

Das sagen unsere Teilnehmer:innen zum Lehrgang

 

"Sehr guter Überblick, vorgetragen von einem absoluten Branchenexperten!" Martin M., CCE Österreich

"Sehr symphatischer, fachlicher Vortragender." MS

"Brandaktuelle Themen." Anonym

Termin und Ort
Termin und Ort
10.06.2024
09:00 - 16:00 Uhr
Termin und Ort
OVE Academy Turmzimmer
Eschenbachgasse 9
1010 Wien
Preise und Anmeldung
Hybrid-Seminar
€ 590
OVE-Mitglied (zzgl. gesetzl. USt.)
€ 640
Normalpreis (zzgl. gesetzl. USt.)

Anmerkungen:

Die Seminarkosten beinhalten die Pausenverpflegung, Mittagsessen, die Seminarunterlagen und die Teilnahmebestätigung.

 

 

Das sagen unsere Teilnehmer:innen zum Seminar

 

"Sehr guter Überblick, vorgetragen von einem absoluten Branchenexperten!" Martin M. CCE Österreich

"Sehr sympathischer, fachlicher Vortragender" MS

Haben Sie noch weitere Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
OVE - Mitgliedspreis
Möchten Sie künftig vom OVE-Mitgliedspreis profitieren? Informieren Sie sich hier über eine