OVE-Richtlinie R 12-1:2013-10-01

Brandschutz in elektrischen Anlagen -- Teil 1: Ergänzende Brandschutzanforderungen an Transformatorstationen, Kompakt-Transformatorstationen und an Räume mit elektrischen Schaltanlagen

Fire protection of electrical installations - Part 1: Supplementary fire safety requirements for transformer stations, compact transformer stations and rooms with electrical switchgear and controlgear


Bezugsart Preis (zzgl. gesetzl. USt., zzgl. Versand)
Download € 33,52
Print € 41,90

Kategorie
Norm
Status
Gültig
Herausgeber
OVE
Sprachen
Deutsch
Ausgabedatum
2013-10-01
ICS Codes
29.020; 29.240.01
Seiten
14

Inhalt

Gemäß der geltenden Elektrotechnikverordnung 2002 BGBl. II Nr. 222/2002, in der Fassung A2:2010 BGBl. II Nr. 223/2010, ist ÖVE/ÖNORM E 8383:2000-03-01 Starkstromanlagen mit Nennwechselspannung über 1 kV verbindlich einzuhalten. Die Festlegungen dieser Richtlinie werden zur Konkretisierung der Anforderungen der o. a. verbindlichen Norm in Bezug auf den Brandschutz getroffen, um ein einheitliches Sicherheitsniveau beim Brandschutz von Transformatorstationen und Räumen mit elektrischen Schaltanlagen zu erreichen. Umspannstationen für die Verteilung elektrischer Energie in öffentlichen Netzen werden zu einem hohen Prozentsatz als Kompakt-Transformatorstationen (diese sind in ÖVE/ÖNORM E 8383 nicht enthalten) ausgeführt. Die Umfassungsbauteile dieser Stationen können aus Aluminiumblech oder anderen Baustoffen, die keinen Feuerwiderstand (EI xx) aufweisen, ausgeführt sein. Alternativ werden Betonfertigteilstationen oder gemauerte Stationen mit definiertem Feuerwiderstand eingesetzt. Diese Stationen verfügen üblicherweise über Türen und Lüftungsjalousien aus Blech ohne Feuerwiderstand.