Ambient Assisted Living

Die steigende Lebenserwartung erfordert Lösungskonzepte für Mobilität in allen Lebenslagen und Selbstständigkeit bis ins hohe Lebensalter. Die Arbeitsgruppe AAL beleuchtet das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven.

Neue Informations- und Kommunikationstechnologien ermöglichen komplett neue Konzepte, um die Anforderungen an das Gesundheitssystem zu bewältigen und die Lebensqualität auch im Alter hoch zu halten. Neue Informationstechnologien sowie Breitbandnetze können qualitativ hochwertige Kommunikationsverbindungen zwischen einer zu versorgenden Person und dem medizinischen Personal schaffen und bilden so die Grundlage für ein Gesundheitssystem der nächsten Generation (E-Health).

Arbeitsgruppenleiter:
Uli Waibel​, Generalsekretär AAL AUSTRIA – Innovationsplattform für intelligente Assistenz im Alltag
uli.waibel(at)aal.at

Aktuelle Beiträge zu Ambient Assisted Living

Interessante AAL-Projekte: UMBRELLO, 24h QuAALity und youtoo

Mit UMBRELLO, 24h QuAALity und youtoo dürfen wir Ihnen wieder einige interessante AAL-Projekt präsentieren, die ällteren und betreuungsbedürftigen Menschen helfen, den Alltag zu bewältigen.

Editor Dipl.-Ing. Uli Waibel

In diesem Newsletter zum Jahresbeginn dürfen wir Ihnen wieder interessante AAL-Projekte vorstellen:

Mit UMBRELLO präsentiert die FH St. Pölten eine Kommunikations- und Serviceplattform, die insbesondere älteren Menschen zahlreiche digitale Möglichkeiten zur Interaktion mit der Nachbarschaft im weitesten Sinne ermöglicht. Austausch mit anderen, Zugang zu Sozial- & Gesundheitsdiensten oder einfacher Kontakt zu Bürgerdiensten sind ein paar Anwendungsfälle von UMBRELLO.

Einen Fokus auf die Qualitätssicherung in der 24-Stundenbetreuung legt das Projekt 24h QuAALity der FH Campus Wien, das Elisabeth Haslinger-Baumann vorstellt. Das Projekt zielt darauf ab, die Betreuungspersonen niederschwellig zu erreichen sowie die Betreuungsqualität und dadurch auch die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern.

Petra Pongratz von „Unabhängiges LandesFreiwilligenzentrum (ULF)“ in Oberösterreich stellt eine App-basierte Anwendung der Firma youtoo vor, durch die das Engagement Freiwilliger mit den Bedürfnissen der Menschen verbunden wird. Diese Lösung konnte sich gerade in der pandemiebedingten verstärkten Isolation vieler älterer Menschen bewähren.

Zum Schluss noch ein paar Worte in eigener Sache: AAL AUSTRIA hat das letzte Jahr genutzt und einige neue Formate für seine Mitglieder entwickelt. Dazu zählen auch die AAL Success Stories, die wir im nächsten Newsletter im Spätsommer vorstellen wollen. Bis dahin können Sie sich gerne über unser gesamtes Angebot unter Unser Angebot - AAL informieren.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre dieses Newsletters und freuen uns über Diskussionsbeiträge, Terminhinweise, Kommentare und Anregungen, die Sie bitte an kontakt(at)aal.at oder informationstechnik(at)ove.atrichten!

Halten Sie sich aktuell durch einen regelmäßigen Blick auf unsere News-Seite https://www.aal.at/blog-news/ sowie unseren Veranstaltungskalender https://www.aal.at/veranstaltungen/.

Bleiben Sie neugierig!

Dipl.-Ing. Uli Waibel, Generalsekretär AAL AUSTRIA und Geschäftsführer Innovendo – Innovation meets market, Kontakt: uli.waibel@aal.at