Ambient Assisted Living

Die steigende Lebenserwartung erfordert Lösungskonzepte für Mobilität in allen Lebenslagen und Selbstständigkeit bis ins hohe Lebensalter. Die Arbeitsgruppe AAL beleuchtet das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven.

Neue Informations- und Kommunikationstechnologien ermöglichen komplett neue Konzepte, um die Anforderungen an das Gesundheitssystem zu bewältigen und die Lebensqualität auch im Alter hoch zu halten. Neue Informationstechnologien sowie Breitbandnetze können qualitativ hochwertige Kommunikationsverbindungen zwischen einer zu versorgenden Person und dem medizinischen Personal schaffen und bilden so die Grundlage für ein Gesundheitssystem der nächsten Generation (E-Health).

Arbeitsgruppenleiter:
Uli Waibel​, Generalsekretär AAL AUSTRIA – Innovationsplattform für intelligente Assistenz im Alltag
uli.waibel(at)aal.at

Aktuelle Beiträge zu Ambient Assisted Living

AAL Success Stories

Gerne stellen wir Ihnen im aktuellen Newsletter drei unserer AAL Success Stories vor, die AAL AUSTRIA als Service für ihre Mitglieder in regelmäßigen Abständen produziert.

Editor Dipl.-Ing. Uli Waibel

Erfolgreiche Implentierungen von AAL-Lösungen

Zum Sommerausklang wollen wir Ihnen in diesem Newsletter einige erfolgreiche Implementierungen von AAL-Lösungen in der Praxis vorstellen. Dazu haben wir für Sie drei unserer AAL Success Stories zusammengefasst, die AAL AUSTRIA als Service für ihre Mitglieder in regelmäßigen Abständen produziert:
Über eine neue Generation des Personenrufs in verschiedenen Betreuungs- und Pflegeformen berichtet die 2PCS Solutions GmbH am Beispiel eines ihrer Kunden, dem Seniorenwohnhaus Nonntal der Stadt Salzburg.
cogvis software und consulting GmbH setzt Künstliche Intelligenz zur Sturzerkennung und Sturzprävention ein. Die Casa Marienheim, die cogvisAI seit längerem einsetzt, bestätigt den Nutzen dieser AAL-Lösung für ihre Klient/innen.
Eine innovative App für die multimodale Aktivierung der kognitiven Leistungsfähigkeit wurde von der digitAAL Life GmbH gemeinsam mit Menschen mit Demenz und Partnern aus Forschung und Praxis entwickelt. Positive Erfahrungen mit dieser App macht unter anderem das Rote Kreuz.
Eine weitere Success Story wurde übrigens für die Youtoo GmbH produziert, die über den Einsatz ihrer App zur digitalen Freiwilligenkoordination informiert. Da wir darüber in ähnlicher Form bereits im letzten Newsletter berichtet haben, stellen wir hier nur den Link zu dieser Geschichte zur Verfügung.
Wir dürfen Sie zum Abschluss noch auf die AAL-Praxiskonferenz hinweisen, die heuer bereits zum vierten Mal über die Bühne gehen wird. Geplant ist eine Hybridveranstaltung im Rahmen des 3. Jahreskongress des Netzwerk Altersmedizin Steiermark am 12.11.2021 in Graz. Anmeldemöglichkeiten und Programm finden Sie unter hier.

Weitere AAL-relevante Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender, aktuelle Neuigkeiten erfahren Sie wie immer auf unserer News-Seite.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre dieses Newsletters und freuen uns über Diskussionsbeiträge, Terminhinweise, Kommentare und Anregungen, die Sie bitte an kontakt(at)aal.at oder informationstechnik(at)ove.at richten!

Genießen Sie den nahenden Herbst und bleiben Sie neugierig!

Dipl.-Ing. Uli Waibel
Generalsekretär AAL AUSTRIA, Geschäftsführer Innovendo – Innovation meets market
OVE Informationstechnik, Arbeitsgruppenleiter "AAL"
E: uli.waibel(at)aal.at