Theresia Vogel

Die studierte Bauingenieurin Dipl.-Ing. Theresia Vogel ist seit 2010 Geschäftsführerin des Klima- und Energiefonds. Gemeinsam mit einem engagierten Team arbeitet sie an Themen wie Energiewende, die ihr – wie sie im Wordrap verrät – am Herzen liegt, Energieforschung und -innovation sowie klimaverträgliche Transformation von Industrie, Mobilität und urbanen Räumen. Dazu kommen Projekte zu Klimawandelanpassung in Städten und im Infrastrukturbereich. Theresia Vogel schätzt die Zusammenarbeit mit jungen Menschen, fördert Talente und spricht sich sehr klar für mehr Frauen in der Technik aus!

Als Kind wollte ich …
den Müll der Nachbarn durchwühlen. Das schien mir sehr vielversprechend.

Eines der prägendsten Erlebnisse in meinem beruflichen Werdegang war …
und ist die Zusammenarbeit mit jungen Menschen.

Am Herzen liegt mir …
die Energiewende. Und da habe ich es sehr eilig.

#mission2030 …
findet für zahlreiche Themen im Klima- und Energiefonds den idealen Umsetzer.

Ideale Arbeitsbedingungen sind für mich …
ein engagiertes Team und Themen, die Mehrwert für die Gesellschaft bringen. Ich schätze mich glücklich, beides in meinem Beruf zu haben.

Digitalisierung …
ein zentrales Thema, das uns in unserem Energieforschungsprogramm schon lange begleitet.

Frauen in die Technik! …
wohin sonst?!

Erfolg …
ist für mich, wenn es gelingt, Menschen dafür zu begeistern, die Jahrhundertaufgabe, der großen Transformation unserer Energie- und Mobilitätssysteme, mitzugestalten.

Meine Stärken …
Humor, Entscheidungsfähigkeit und eine spitze Zunge.

Frauen in Führungsetagen …
viel zu wenige, aber dringend gebraucht!

Leadership heißt für mich …
Zuhören, Visionen haben, entscheiden und Talente fördern.

Mein Lebensmotto lautet …
Carpe Diem, gelebt wird heute.

Forschung und Innovation …
leben von neugierigen Menschen, die sich mutig auf das Unbekannte stürzen und haben uns aus dem Mittelalter befreit.

Die Transformation des Energiesektors benötigt …
Innovation und Begeisterung.

Die Forschungsmilliarde …
wird dringend benötigt und wäre im Klima- und Energiefonds gut aufgehoben.

Intakte Umwelt …
ist unsere Lebensgrundlage.

Unter Nachhaltigkeit verstehe ich …
unser Leben so zu gestalten, dass auch unsere Kinder eine hohe Lebensqualität und das gute Leben haben.

Österreich als F&I-Standort …
ist sehr erfolgreich, hat kluge Köpfe, braucht mehr Budget und den Mut, langfristig zu planen.

Zeit zum Abschalten …
am Meer, der weite Horizont, das Zirpen der Zikaden, der Duft von Pinien…