Mitgliedschaft

Treffpunkt der Branche

Die OGE unterstützt die fachliche Fortbildung der auf diesem Gebiet tätigen Ingenieur/innen und Wissenschaftler/innen durch Vorträge, Fachtagungen und Publikationen.

Die OGE-Fachtagung kann auf eine lange Tradtion zurückblicken: Mit der ersten so genannten "Fachaussprache" (1964) wurde vor mittlerweile über 50 Jahren der Startschuss für diese erfolgreiche Veranstaltungsreihe gegeben.

Von elektrischen Betriebsmitteln zur Elektromobilität
Die Themen der ersten Fachaussprachen (bis 1980) waren vorwiegend verschiedenen elektrischen Betriebsmitteln, wie z. B. Transformatoren, elektrischen Maschinen, Hochspannungskabeln, Freileitungen, Schaltanlagen, Überspannungsableitern gewidmet. Die darauffolgenden Fachaussprachen behandelten dann spezielle Fachthemen, wie z. B. die Isolationskoordination, die Elektromagnetische Verträglichkeit, Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung oder auch die thermische und dynamische Kurzschlussproblematik.

Gesellschaftliche Relevanz
In weiterer Folge beschäftigten sich die Veranstaltungen auch mit gesellschaftspolitischen Relevanzen der Stromversorgung: Die Gesichtspunkte einer ökologischen Stromversorgung und der Ausbau der erneuerbaren Energien sowie die Energieeffizienz als Voraussetzung für eine nachhaltige Energieversorgung waren Themen der verschiedenen Fachtagungen der letzten Jahre.

Verleihung der Energiepreise
Im Rahmen der OGE-Fachtagung erfolgen weiters die Verleihungen des OGE-Preises, des Prof. Werner Rieder-Preises sowie zweijährlich des Oesterreichs Energie-Preises.

Der OVE verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Service zu bieten. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr über Cookies erfahren Sie hier.