Vortrag
1) Technische Universität: Alma Mater oder Patriarch für Frauen 2) Die Rolle der Technischen Hochschulen am Projekt "Geschlechtergerechte Technik"
19.06.2008 18:30-20:30 Uhr

Univ.-Prof. Dr. Roswith ROTH

Technische Universität: Alma Mater oder Patriarch für Frauen


Die Rolle der Frau stellt sich in unserer Gesellschaft schwierig dar: Entscheiden sich Frauen gegen Kinder, sind sie „Karrierefrauen“, entscheiden sie sich nur für ihre Mutterrolle, gelten sie als rückständig, gehen sie trotz Kindern arbeiten, sind sie „Rabenmütter“.
Laut einer sozialpsychologischen Untersuchung von Pohl (2004) nehmen auch heute viele Männer Frauen (meist unbewusst) als eine offene oder latente Bedrohung wahr, besonders solche Frauen, die nicht unter die „aktuellen kulturellen Akzeptanzkategorien“ der sozialen Rolle von Weiblichkeit fallen.
Die Problematik der subtilen Abwertung von Frauen aus historischer und psychologischer Sicht und der Versuch einer fairen Behandlung von Frauen an den Universitäten aus einer Gleichbehandlungsperspektive, wie sie auf österreichischen Universitäten vorgeschrieben ist, sind Inhalt dieses Vortrags.



Mag. Mag. Dr. Anita THALER

Die Rolle der Technischen Hochschulen am Projekt „Geschlechtergerechte Technik“

Technik-Gestaltung ist mit Macht und Einfluss verbunden. Davon sind Frauen nach wie vor weitestgehend ausgeschlossen. Die Frage nach dem Weg zum Berufsziel Technikerin ist deshalb einerseits eine Bestimmung von Hürden und Stolpersteinen, andererseits die Suche nach Erfolgsmodellen und ableitbaren Empfehlungen. Der viel zitierte „Technikerinnenmangel“ wird dabei fälschlicherweise oft individualisiert. Mangelnde Motivation, fehlendes Technikinteresse und Technikinkompetenz der Frauen werden in Medien und öffentlichen Diskursen nach wie vor öfters thematisiert als strukturelle Faktoren. In diesem Beitrag zeigt die Vortragende ausgehend von aktuellen Forschungsprojekten auf, dass es eine verteilte Verantwortung an einer „geschlechtergerechten Technik“ gibt und geht insbesondere auf die Technischen Hochschulen ein, um deren Möglichkeiten zur Umsetzung von Geschlechterdemokratie aufzuzeigen.

Vortragender: Univ.-Prof. Dr. Roswith ROTH, Mag. Mag. Dr. Anita THALER
Ort: TU Graz
Adresse: HS E, Kopernikusgasse 24, 8010 Graz
Kosten:
(zzgl. gesetzl. USt)
Kontakt: Gabriele Hellemann

Für diese Veranstaltung ist (noch) keine Anmeldung möglich bzw. keine Anmeldung mehr möglich.